Archiv des Autors: Thomas Bleeker

Kinder für die Region begeistern

Im Sachunterricht der vierten Klasse haben die Kinder unter der Leitung von Bärbel Zoschke das Thema “ Ostfriesland” durchgenommen. In Partnerarbeit haben die Kinder Referate mit entsprechenden Lernplakaten erarbeitet. Dabei haben sich die Kinder außerordentlich viel Mühe gegeben. Zwei Jungen haben sich für die Insel Borkum entschieden und mit viel Liebe ein Lernplakat mit Beleuchtung erstellt. Andere haben ein Modell der Insel Langeoog erstellt.

„ Wenn solche tollen Resultate dabei heraus kommen, haben wir unser Ziel- die Kinder für die Region zu begeistern- erreicht“, so die Schulleiterin Mechthild Tammena.

Der Osterhase war da!

Der Osterhase war in der Grundschule Möhlenwarf. Die Schulleiterin M. Tammena berichtete den Kindern , dass sie den Osterhasen mit einem großen Korb voller Eier auf dem Schulgelände gesehen hat. Da gab es für die Betreuungskinder der ersten und zweiten Klasse keinen Halt mehr. Mit ihren Körbchen,die sie unter der Leitung von Tanja Bernardy und Anja Geber gebastelt hatten, liefen sie auf das Schulgelände und suchten dort die versteckten Eier. Zum Glück waren genug Eier für alle da. Nun kann Ostern kommen.

Besichtigung der Möhlenwarfer Kirche

Im Rahmen des Religionsunterrichtes haben die Viertklässler mit Lehrerin Musswessels die Kirche in Möhlenwarf besichtigt.  Unterstützung bekamen sie von Pastorin Ulferts, die ihnen die Kirche erklärte und die Orgel zeigte. Zum Schluss wurde der Segen für alle Kinder gegeben.
 

Zauberei mit Zaubersalz und “ Maggie”


Begeistert waren die SchülerInnen der Grundschule Möhlenwarf von den Zaubertricks des Zauberers “ Ecki”. Zu Beginn der Veranstaltung zauberte er für die Geburtstagskinder der Woche kleine Kuscheltiere herbei. Weiter ging es mit dem Portemonnaie- Trick . Zum Ende des  Monats ist er häufig abgebrannt, berichtete er. Um das zu verdeutlichen , schlug er sein Portemonnaie auf, das sofort Flammen schlug. . Nicht nur die Kinder auch die Lehrkräfte hielten für einen Moment den Atem an. Und wenn das Portemonnaie leer ist,  zaubert er neue Scheine.  Da staunten die Kinder nicht schlecht, als eine große Dose mit Euro- Scheinen erschien. Gerne würde er an die Kinder das Geld verteilen, doch er hat einen Deal mit der Bank, dass nur er das Geld ausgeben darf.  Dem Dalmatiner zauberte er die schwarzen Punkte herbei, die Leinen waren trotz dicker Knoten wieder auseinander und bei den Kartentricks konnte er mit Hilfe der Gehirnforschung die verdeckten Karten erkennen.  Als Assistenten dienten ihm die Lehrkräfte und die SchülerInnen. Protest kam von den SchülerInnen , als er mit Hilfe der Hypnose ein kleines Kuscheltier zersägen wollte. Doch zum Glück ist alles gut gegangen. Bei seinen  Zaubertricks darf das Zaubersalz nicht fehlen, doch bei hartnäckigen Aktionen, muss auch ein bisschen “ Maggie “  dabei sein.
“ Einmal im Jahr führen wir ein besonderes Highlight für die Kinder durch” , so die Schulleiterin Mechthild Tammena. “ Dieses Mal haben wir uns für einen Zauberer entschieden und unser Dank geht an den Förderverein, der die Kosten für die Veranstaltung übernommen hat.”

Lernplakat mit Beleuchtung

Im Sachunterricht der vierten Klasse haben die Kinder unter der Leitung von Bärbel Zoschke das Thema “ Ostfriesland” durchgenommen. In Partnerarbeit haben  die Kinder ein Referat mit einem entsprechenden Lernplakat erarbeitet. Joost und Jan haben sich für die Insel Borkum entschieden und mit viel Liebe ein Lernplakat mit Beleuchtung erstellt. Dieses steht nun im Eingangsbereich der Schule. Wenn die Schüler sich so viel Mühe mit der Anfertigung machen, so soll es auch entsprechend gewürdigt werden, so die Schulleiterin Mechthild Tammena. Zusammen mit den Jungen hat sie den Standort für das Meisterwerk ausgesucht.

Rhythmik mit Plastikbechern

Gar nicht so einfach gestaltete sich die Rhythmik- Übung , die  Chorleiterin Anja Geber, für die  Chorkinder vorbereitet hatte. Nach einer bestimmten Musik sollten die Plastikbecher so bewegt werden, dass sie sich durch den erzeugten Klang gut zur Musik einfügten. Die Kinder waren freudig bei der Aufgabe dabei, die Konzentration und  Rhythmik- Gefühl einforderte.

Statt Mathe und Deutsch – Helau und Alaaf

Statt Mathe und Deutsch gab es in der Grundschule ´ Ententanz` und ´ Reise nach Jerusalem`. Es war Karneval angesagt. Mit Helau und Alaaf und bunten Kostümen wurde ausgelassen gefeiert. Die Polonäse , die von der Schulleiterin Mechthild Tammena angeführt wurde, ging durch das Schulgebäude weiter in die Turnhalle, wo heftig getanzt wurde. Ob Prinzessinnen, Rotkäppchen, Piraten, Panda- Bär , Ninjas oder Polizisten  alle machten mit und hatten viel Spaß. “ Könnte doch jeden Tag Karneval sein”, meinten die Kinder.

Interesse an Musik wecken

Nachdem in einer der vorherigen Musikstunden die Schulleiterin Mechthild Tammena den Drittklässlern das Saxofon vorgestellt hat, hat nun die pädagogische Mitarbeiterin ,Beate Bock, den Kindern die Querflöte näher gebracht. Beide Musikinstrumente gehören zu den Holzblasinstrumenten, die im Rahmen des Unterrichts besprochen werden. Es ist für die Kinder immer ein besonderes Erlebnis, wenn sie die Instrumente hautnah sehen und hören können, so Tammena. Ziel ist es , die Kinder an die Instrumente heran zu führen, damit sie Lust bekommen, selbst ein Instrument zu lernen.

Bild: Beate Bock mit Drittklässlern

Neue Deko für die Schule

Nachdem in den Herbstferien die untere Etage der Grundschule Möhlenwarf neu gestrichen wurde, haben sich nun die Viertklässler im Rahmen eines Basteltages daran gesetzt und die Deko erstellt.  Lustige Buchstaben haben sie unter der Leitung von Tanja Bernardy, pädagogische Mitarbeiterin, im Flur für die Erstklässler gebastelt. Alle sind begeistert von dem neuen Outfit der Schule.

Einrad- Tag für die Dritt- und Viertklässler

So einfach wie es aussieht ist das Fahren auf dem Einrad nicht, darüber waren sich die SchülerInnen der Grundschule Möhlenwarf einig. Es bedarf viel Geschick und Konzentration, um sich auf dem Einrad zu halten. Rolf Boehntke , Einrad- Obmann, kam mit mehreren SchülerInnen der Oberschule Bunde in die Grundschule , um mit den Dritt- und Viertklässlern das Einrad fahren zu üben. Wir versuchen-  neben Fußball – die Kinder auch für andere Sportarten zu begeistern , so die Schulleiterin Mechthild Tammena. Ob Trampolin, Slackline , Tanzen oder nun auch Einrad, wichtig ist uns, dass sich die Kinder bewegen.

Musikstunde mit Saxofoneinlagen

Eine Musikstunde der besonderen Art erlebten die Drittklässler an der Grundschule Möhlenwarf. Die Schulleiterin bzw. die Musiklehrerin Mechthild Tammena hatte ihr Saxofon mitgebracht und es den Kindern erklärt und vorgeführt. Im Rahmen des Musikunterrichtes wird die Gruppe der Blasinstrumente besprochen und da wird zwischen Blechblas- und Holzblasinstrumente unterschieden. Das Saxofon gehört nur wegen eines kleinen Holzplättchen beim Mundstück zu den Holzblasinstrumenten. Dieses konnte an dem Saxofon gut gezeigt werden. Zum Schluss der Stunde gab Tammena noch  Swing- und Rockstücke zum Besten,  so dass die Kinder zu dem Schluss kamen, dass der Unterricht  häufiger mal so sein könnte.