Osterforum

Ein toller Einstieg in die Osterferien war das Osterforum für die Kinder der Grundschule Möhlenwarf. Jede Klasse führte Lieder bzw.  Gedichte vor.  Der  Rap “  Mädchen gegen Jungs  “ war ein besonderes Highlight. Nun können die Ferien beginnen.

Der Osterhase war da!

Bei den Betreuungskindern gab es kein Halten mehr, als die Schulleiterin Mechthild Tammena ihnen erzählte, dass sie den Osterhasen auf dem Schulhof gesehen hat. Mit ihren selbstgebastelten Körbchen , die sie unter der Leitung der pädagogischen Kräfte gebastelt hatten, liefen sie los und sammelten die versteckten Eier. Zum Glück hatte der Osterhase genügend Eier hinterlassen, so dass auch noch die Straßenbauarbeiter bei der Schule Ostereier bekamen. Die staunten nicht schlecht und bedankten sich herzlich bei den Erst- und Zweitklässlern, berichtet die Schulleiterin.

Betreuungskinder aus 1.und 2. Klasse mit  Anja Geber, Beate Bock, Anja Geber, Tanja Bernardy,
Firma Kruse mit drei Betreuungskindern

“ Skipping Hearts” erfordert Kondition

Zum zweiten Mal wurde das Präventionsprojekt” Skipping Hearts”  von der Deutschen Herzstiftung mit den Dritt- und Viertklässlern an  der Grundschule Möhlenwarf durchgeführt. Der Trainer vom Deutschen Herzzentrum, Ronny Steinbrück , leitete das Projekt und forderte den Kindern eine gute Kondition ab. Nach einer zweistündigen Einübungsphase führten die SchülerInnen  den Eltern und den Schülern ihr Können vor. Ziel von Skipping Hearts ist es, die Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren, so die Schulleiterin Mechthild Tammena. Der Workshop hat auf jeden Fall dazu beitragen, denn zum festen Bestandteil der Pause ist das Seil springen geworden.

Konzentration war gefragt

Konzentration war bei dem diesjährigen Geschicklichkeitsturnier der Grundschule Möhlenwarf bei den Erst- und Zweitklässlern gefordert. Es standen Balancierübungen, Zielwürfe oder auf Tore schießen auf dem Programm. Organisiert hatte das Turnier die Sportlehrerin Marion Buse mit Unterstützung der FSJlerin Lena Oorlog . Mit Hilfe der Eltern konnte jede Station besetzt werden. Zum Abschluss überreichte die Schulleiterin Mechthild Tammena den Erstplazierten der einzelnen Jahrgänge eine Urkunde und eine Medaille. Alle waren sich einig: Hier war Konzentration gefordert, doch es hat auch viel Spaß gemacht.

1. Platz beim Kreisentscheid “ Plattdeutsches Lesen “

Begeistert waren die Schulleiterin Mechthild Tammena und Beate Bock, Plattdeutsch- Beauftragte der Grundschule Möhlenwarf, über den ersten Platz, den Jannes Hanken beim Kreisentscheid “ Plattdeutsch Lesen 2019” erlangt hat. Beate Bock hat mit Unterstützung der Eltern zwei SchülerInnen aus der dritten und zwei Schülerinnen aus der vierten Klasse auf den Lesewettbewerb vorbereitet. Wir sind schon froh, dass wir mit unserer Plattdeutsch- Beauftragten überhaupt das plattdeutsche Sprechen anbieten können, denn viele unserer Kolleginnen sprechen kein Plattdeutsch, so Mechthild Tammena. Dass wir dann noch den ersten Platz bei den Drittklässlern holen, freut uns besonders. Am 24.Mai geht es nach Emden zum Bezirksentscheid.  

Weitere sportliche Auszeichnung für die Grundschule Möhlenwarf

Die Landesschulbehörde, die durch Thomas Ernhardt vertreten war, hat der Grundschule Möhlenwarf für ihr sportliches Engagement die Landesauszeichnung “ 1. Verlängerung Sportfreundliche Schule” verliehen. . Die Schulleiterin Mechthild Tammena stellte in  ihrer Begrüßungsrede  das reichhaltige Sportangebot der Schule dar. Sie ging in ihrer Rede auf die neue Bewegungsstudie ein, die aufzeigt, wie wenig sich die heutigen Kinder bewegen. Das sei Ansporn für die Schule, den Kindern Angebote aufzuzeigen, wie sie sich sportlich betätigen können. Besonderen Wert legt die Schule auf einen fairen Umgang im Sport. Fair zu den MitschülerInnen und fair im Umgang mit Niederlagen, berichtet Tammena. Der Bürgermeister, Herr Sonnenberg, lobte wie auch Jörg Kromminga , Vorsitzender des Kreissportbundes, die sportlichen Leistungen der Schüler und sie stellten die Wichtigkeit der Bewegung heraus.

Lesung mit Usch Luhn

Begeistert waren die Dritt- und Viertklässler von der Autorin Usch Luhn. Sie hat aus dem Buch “ Luna Wunderwald” gelesen . “ Ich  werde mir alle Bücher  von Luna  besorgen “, sagt Helena aus der vierten Klasse. Ein besseres Kompliment kann eine Autorin kaum bekommen, meint Schulleiterin Mechthild Tammena. Unser Ziel ist es, die Kinder fürs  Lesen zu begeistern und das ist uns mit der heutigen Lesung gut gelungen. Die Kosten der Lesung hat der Förderverein der Grundschule übernommen.

Karneval muss sein !

Karneval in Ostfriesland ist ja was Spezielles und auch nicht jedermanns Sache, meint Schulleiterin Mechthild Tammena . Doch auf Karneval verzichten wollten die GrundschülerInnen der Grundschule Möhlenwarf auf keinen Fall. Und so kamen sie wieder in ihren originellen Verkleidungen. Ob Monster, Braut, Marienkäfer, Polizist, Pirat, Harry Potter , Hexen – alle hatten sich viel Mühe mit den Kostümen gegeben und sahen toll aus.

Auch das schlechte Wetter tat der Stimmung keinen Abbruch. Nach der Polonäse , die von der Schulleiterin angeführt wurde, ging es in die Turnhalle , wo tüchtig getanzt wurde.

Infos zum mobilen Lernen

In die Welt des “ Mobilen Lernens” wollte Uwe Cordes, Lehrer an der Pestalozzi- Schule in Weener, die Kolleginnen der Grundschule Möhlenwarf einführen. Nachdem er ihnen die Dokumentenkamera vorgeführt hatte , ging es weiter zur interaktiven Lerntafel. So ganz konnte er die Kolleginnen der Grundschule Möhlenwarf von der Medienarbeit nicht überzeugen, da schon bei der Präsentation der Technikteufel sich einstellte. “Das Ziel der neuen Medien soll ja sein, dass der Unterricht und die Unterrichtszeit effektiver  genutzt werden” , so Schulleiterin Mechthild Tammena. Um dieses Ziel mit den Medien zu erreichen, muss schon eine gewisse  Medien- bzw. Technikkenntnis vorhanden sein. Wie sagte Herr Cordes  so schön:  “ Die Medien müssen zu dem Kollegium passen !” 

Aufklärung über Gefahren des Internets

Über die Gefahren im Internet informierten Oliver Thiele und Wiebke Lülker von der Polizei- Puppenbühne Aurich die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Möhlenwarf. In der Theoriestunde wurde der Umgang mit den sogenannten “ sozialen “ Medien besprochen. Auffällig war, dass sehr viele Kinder mit Medien im Kontakt sind, die für ihre Altersgruppe nicht geeignet sind, berichtet Schulleiterin Mechthild Tammena. In der Theateraufführung “ Netz- Labyrinth” wurde  den Kindern verdeutlicht, dass sie mit ihren Daten vorsichtig umgehen müssen, damit es ihnen nicht so wie dem Basti in dem Stück geht,  der von dem Jungen Trixi erpresst wird. “Wir freuen uns, dass die Polizei- Puppenbühne es wieder einrichten konnte, zu uns in die Schule zu kommen, um hier Präventionsarbeit zu leisten”, so Tammena.

Blutmond

Ganz unkompliziert erklärte Hannah  Abbas aus der ersten Klasse ihren MitschülerInnen die Entstehung des Blutmondes, den wir die Tage am Himmel beobachten konnten. Wir waren schon beeindruckt, als sie zur Veranschauung die Zusammenhänge zwischen Erde, Mond und Sonne aufzeichnete, berichtet Schulleiterin Mechthild Tammena. Alle Kinder haben es gut verstanden, so dass der nächste Blutmond kommen kann.