Herbstforum

Wieder haben die Kinder mit ihren Lehrkräften ein schönes und buntes Herbstprogramm zusammen gestellt, welches sie in dem gemeinsamen Herbstforum präsentierten.

Laufen im computergestützten Laufparcours

Die Bewegungskampagne “ Kindersprint” war in der Grundschule Möhlenwarf und hat mit einem computergestützten Laufparcours ,  das Laufverhalten der SchülerInnen untersucht.  Drei Durchgänge  führte jedes Kind durch. Dabei wurde nicht nur die Laufgeschwindigkeit bewertet, sondern mit Hilfe der Computer auch die Reaktionsfähigkeit, das Spritvermögen , der  Richtungswechsel und das Pendelvermögen der Kinder , teilt Schulleiterin Mechthild  Tammena mit. Sehr zu Freude der Kinder, wurde festgestellt, dass sich das Laufverhalten der Kinder in den weiteren Laufdurchgängen ständig verbesserte.  Partner des “Kindersprints ” ist die Barmer Krankenkasse , die zusammen am Samstag das Finale in Leer durchführen werden.
Bild: Klasse 4  mit Tobias Caspers ( Kindersprint)

Wymeerlauf 2017

Fast die Hälfte der Schulkinder der Grundschule Möhlenwarf nahm an dem diesjährigen  Wymeerlauf teil. Auch wenn unsere Devise lautet “ Mitmachen ist alles”, so war es auch dieses Mal schön, dass sich fünf unserer Kinder wieder zweite bzw. dritte Plätze erlaufen haben. so die Schulleiterin Mechthild Tammena.

Twister

Auf Wunsch der Kinder wurde nun das Bewegungsspiel “ Twister “ angeschafft. “ Twister” ist ein Verknotungsspiel, welches die Beweglichkeit , das Gleichgewicht und die Geschicklichkeit fördert. Mit viel Einsatz waren die Kinder dabei.

Bau-AG

Ganz stolz waren die kleinen Baumeister auf ihren Wolkenkratzer, den sie aus
Hunderten von Holzplättchen aufgestapelt haben, teilt Schulleiterin
Mechthild Tammena mit.
Viel Geduld , Konzentration und Fingerspitzengefühl waren dafür notwendig,
berichtet Lehrer Klemens Müller , der die Bau- AG der Drittklässler geleitet
hat. Ausnahmsweise durften die Kinder dabei auch mal auf Stühlen und Tischen
stehen, damit der Wolkenkratzer die Decke erreicht.

Schulinterne Lehrerfortbildung der Grundschulen Möhlenwarf , Stapelmoor und Holthusen

Zum zweiten Mal trafen sich die Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiterinnen der Grundschulen Möhlenwarf, Holthusen und Stapelmoor zu einer zweitägigen schulinternen Lehrerfortbildung ( SchiLf). Ziel des Qualifizierungsangebotes ist es, Grundschulen im Rahmen eines dreijährigen Schulentwicklungsprozesses zur inklusiven Schule zu unterstützten. Bei der ersten SchiLf ging es grundsätzlich um das Thema “ Inklusion“ , während die zweite SchiLf sich mit den Themen Prävention / Intervention , Diagnostik und Förderplanung auseinandersetzte. Angeleitet wurden die Lehrkräfte durch Sabrina von Nuis und Kristin Körber , die beide vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung als Multiplikatorinnen frei gestellt wurden. Für die SchülerInnen war an diesen beiden Tage kein Unterricht, Betreuung wurde angeboten.

Alle Lehrkräfte waren sich einig, dass sich die zwei Tage Fortbildung gelohnt haben. Es wird sich zeigen , wie die gewonnenen Erkenntnisse im Unterricht umgesetzt werden können. 

                                        

Bau AG

Stolz präsentierten die Drittklässler ihre Türme , die sie unter der Leitung von Clemens Müller aus Legosteinen gebaut hatten. Die Bau Ag hat ihnen viel Spaß gemacht. Die weiteren Stunden der AG werden sich mit Holzarbeiten beschäftigen.

Schulpreis für die Grundschule Möhlenwarf

Beim diesjährigen Citylauf in Leer konnte die Grundschule Möhlenwarf
mehrere Auszeichnungen verzeichnen . Vier von den aus Möhlenwarf
gemeldeten Kindern belegten den zweiten bzw. den dritten Platz.  Als
Höhepunkt konnte die Schulleiterin den ersten Platz bei der Schulwertung
für die Grundschule Möhlenwarf entgegennehmen. Bei dem Schulpreis werden
die Schülerzahlen des Schulhalbjahres 2016/17 und die Zahl der bei  der
jeweiligen Schule angemeldeten SchülerInnen als Berechnungsgrundlage
genommen. Da fast die Hälfte der SchülerInnen von der Grundschule
Möhlenwarf an dem Citylauf teilnahmen, konnte die Schulleitung einen
Scheck für den ersten Platz in Höhe von 150Euro entgegennehmen. “ Wir
werden nun mit den SchülerInnen überlegen, was wir von dem Geld
anschaffen wollen “ , so Schulleiterin Mechthild Tammena .

                                  

 

Picknick

Bei herrlichem Wetter führten die Drittklässler mit ihrer Lehrerin Marion Buse ein Picknick auf der Wiesenfläche der Grundschule Möhlenwarf durch. Jeder hatte etwas zum Essen mitgebracht und so ließen es sich die Kinder gut gehen. Ja, das könnten wir wohl jede Woche machen, waren sich die Drittklässler einig.

Wie verhalte ich mich als Fußgänger im Kreisel richtig?

Wie verhalte ich mich richtig im Kreisverkehr, war die Frage mit der sich die Zweitklässler im Rahmen des Verkehrserziehung auseinandersetzten. Muss man als Fußgänger, wenn man abbiegen will, wie die Radfahrer um den Kreisel gehen oder darf man die entgegengesetzte somit die kürzere Strecke nehmen. Da die Rechte und Pflichten von Fußgängern und Radfahrern innerhalb eines Kreisels immer wieder Fragen aufwerfen- und das nicht nur im Kollegium der Grundschule Möhlenwarf- hat man sich fachkundigen Rat bei der Polizei Weener geholt. Dort kam die klare Antwort: Als Fußgänger darf man den kürzesten Weg nehmen darf.

Das nächste Problem was sich stellte, war die Frage nach der Vorfahrt. Sind Fußgängerüberwege vorhanden, ist es eindeutig zu Gunsten des Fußgängers geregelt. Doch beim Kreisel Möhlenwarf sind keine Fußgängerüberwege vorhanden, so die Schulleiterin Mechthild Tammena. Hier konnte Heinz- Dieter van Deest vom Straßenverkehrsamt „Verkehrssicherheit“,  Auskunft geben: „Fußgänger haben Vorfahrt vor abbiegenden Autos“. Somit waren alle Fragen beantwortet und zu Gunsten der Fußgänger gelöst.

“ Auch wenn die rechtliche Lage eindeutig ist, so ist nicht sicher, dass alle Autofahrer diese Regelung kennen und so wurden unsere Kinder beim Unterrichtsgang aufgefordert, immer Augenkontakt mit dem Autofahrer bzw. der Autofahrerin aufzunehmen”, so die Schulleiterin . Die Devise lautet: Erst wenn das Auto steht, soll die Fahrbahn überquert werden.

Einschulungsfeier 2017

Bei herrlichem Sonnenschein konnten die diesjährigen Erstklässler eingeschult werden. Die Viertklässler hatten unter der Leitung von Frau Geber das musikalische Programm vorbereitet und der Förderverein versorgte die Besucher mit Kaffee, Waffeln und Brötchen. Der Start verlief gut . Nun hoffen wir, dass sich alle Kinder  bei uns in de Schule  wohlfühlen, so die Schulleiterin.