Wie verhalte ich mich als Fußgänger im Kreisel richtig?

Wie verhalte ich mich richtig im Kreisverkehr, war die Frage mit der sich die Zweitklässler im Rahmen des Verkehrserziehung auseinandersetzten. Muss man als Fußgänger, wenn man abbiegen will, wie die Radfahrer um den Kreisel gehen oder darf man die entgegengesetzte somit die kürzere Strecke nehmen. Da die Rechte und Pflichten von Fußgängern und Radfahrern innerhalb eines Kreisels immer wieder Fragen aufwerfen- und das nicht nur im Kollegium der Grundschule Möhlenwarf- hat man sich fachkundigen Rat bei der Polizei Weener geholt. Dort kam die klare Antwort: Als Fußgänger darf man den kürzesten Weg nehmen darf.

Das nächste Problem was sich stellte, war die Frage nach der Vorfahrt. Sind Fußgängerüberwege vorhanden, ist es eindeutig zu Gunsten des Fußgängers geregelt. Doch beim Kreisel Möhlenwarf sind keine Fußgängerüberwege vorhanden, so die Schulleiterin Mechthild Tammena. Hier konnte Heinz- Dieter van Deest vom Straßenverkehrsamt „Verkehrssicherheit“,  Auskunft geben: „Fußgänger haben Vorfahrt vor abbiegenden Autos“. Somit waren alle Fragen beantwortet und zu Gunsten der Fußgänger gelöst.

“ Auch wenn die rechtliche Lage eindeutig ist, so ist nicht sicher, dass alle Autofahrer diese Regelung kennen und so wurden unsere Kinder beim Unterrichtsgang aufgefordert, immer Augenkontakt mit dem Autofahrer bzw. der Autofahrerin aufzunehmen”, so die Schulleiterin . Die Devise lautet: Erst wenn das Auto steht, soll die Fahrbahn überquert werden.